Foto: pixabay.com

Einsatz MANV-V am 06.06.2014

Das DRK verteilt Kaltgetränke an Autofahrer, die stundenlang bei Hitze im Stau stecken.

Am 06.06.2014 ereignete sich auf der BAB 3 Fahrtrichtung Köln, Höhe Raststätte Medenbach ein Unfall im Baustellen-Bereich, in den fünf LKW verwickelt waren. Die Autobahn wurde in Richtung Norden daher voll gesperrt.
Bei hochsommerlichen Temperaturen um 28 Grad wurde im Laufe des Nachmittags die MANV-Versorgung alarmiert um Kaltgetränke an die Staubeteiligten zu verteilen. Mit knapp 600 Litern Wasser, Eistee und Apfelsaftschorle an Bord bewegte sich der DRK-Tross ab 17:30 Uhr Richtung Einsatzstelle.

Aus der Kriftel, Hattersheim und Okriftel waren insgesamt 16 Einsatzkräfte der MANV-Komponente vor Ort und gaben die Getränke an die durstigen Kraftfahrer aus.
Als gegen 19:00 Uhr eine der drei Fahrspuren durch die Polizei freigegeben wurden, floss der Verkehr langsam ab. Die Fahrer bedankten sich mit Hubkonzert oder einem freundlichen Winken für den Einsatz der DRK-Hilfskräfte.
Daraufhin wurde die Einsatzstelle zum Wiesbadener Kreuz verlegt. Dort warteten auch noch einige LKW-Fahrer auf unsere Kaltgetränke. Kurz darauf wurde die Sperrung auch dort aufgehoben, die Situation entspannte sich Zusehens, der Einsatz wurde dann für das DRK beendet.
Gegen 21:30 Uhr war die Einsatzbereitschaft von Fahrzeugen und Material durch die Helferinnen und Helfer wieder hergestellt.
Teilweise bildete sich zu 50 km Rückstau durch das komplette Rhein-Main-Gebiet.

manv06062014 1

manv06062014 2 

Weitere Bilder und Berichte auf Wiesbaden112