Foto: pixabay.com

DRK ehrt Mitglieder

jhv-drk.jpg

Zum ersten Mal seit Jahrzehnten fand die Mitgliederversammlung der DRK-Ortsvereinigung Kriftel nicht in ihrem „Pavillon“ an der Lindenschule, sondern im Rat- und Bürgerhaus statt. Ein Zeichen des Übergangs in die Zukunft der Ortsvereinigung, der über 460 fördernde Mitglieder angehören. Die Lindenschule wird erweitert, daher musste der Pavillon weichen. An der Raiffeisenstraße soll das neue DRK-Heim entstehen.

 

Zurzeit ist die Ortsvereinigung in Räumen der Gemeinde in der Goethestraße untergebracht. „Das ist natürlich nicht optimal, aber eine notwendige Übergangslösung“, so der Vorsitzende der Ortsvereinigung, Franz Jirasek, in seiner Begrüßungsrede. Er teilte mit, dass der Vorstand der Ortsvereinigung eine Arbeitsgruppe gegründet hat, um ein Raumprogramm zu erarbeiten und sich mit den Anforderungen der Bereitschaft auseinander zu setzen. Das DRK-Heim soll an eine Wohnbebauung angeschlossen werden (wir berichteten). Der Bebauungsplan muss noch aufgestellt werden. „So wird es sicher noch bis zu drei Jahre dauern, bis wir umziehen können“, so Jirasek.

Er lobte den Einsatz der DRK-Aktiven im vergangenen Jahr: „Die Ortsvereinigung hat 466 fördernde Mitglieder, die durch ihre Beiträge die Hilfe an den Mitmenschen erst ermöglichen. 47 Aktive bilden die Bereitschaft. Insgesamt war das DRK fast 10.500 Stunden für den Dienst am Nächsten in Kriftel 2017 aktiv. Darunter fallen auch die Dienste bei den zahlreichen Festen und Sportveranstaltungen in Kriftel.“

Jirasek ist froh, dass sich auch so viele Kinder und Jugendliche engagieren. Für die Jugend verlas die stellvertretende Jugendrotkreuzleiterin Melissa Petrich ihren Jahresbericht. Die DRK-Jugend hat wieder erfolgreich an Kreiswettbewerben teilgenommen. Bereitschaftsleiterin Monika Beisheim dankte auch im Namen von Bereitschaftsleiter Stephan Hofmann-Dern den Aktiven und auch den politischen Gremien, die dafür die Unterstützung bereitstellten.

Nach der Abstimmung über die neue Satzung, die aufgrund neuer Richtlinien des Landes verändert werden musste, ging man zur Ehrung langjähriger Mitglieder über: Werner Bartholomäus wurde für 50 Jahre treue Mitgliedschaft geehrt. Er war von 1993 bis 2010 Gruppenführer im Katastrophenschutz und ist Mitglied in der Seniorengruppe. Seit 30 Jahren aktiv ist Bernhard Beisheim. Er ist Rettungssanitäter und unterstützt die Bereitschaftsleitung bei der Ausbildung (Feuerwehrtechnik und Fahrzeugwartung). Seit 15 Jahren engagiert sich Melissa Petrich. Sie ist stellvertretende Jugendrotkreuzleiterin seit 2013, studiert Medizin und bildet Jugendliche und Aktive in ihrer Freizeit aus. Auch Marcel Jakobi ist seit 15 Jahren DRK-Mitglied. Er unterstützt die Ortsvereinigung Kriftel bei der Blutspende und ist bei den Ferienspielen im Einsatz. Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurde Laura Gebert gedankt. Sie unterstützt das DRK als Sanitäterin bei Sportveranstaltungen und macht Stadiondienste. Dagmar Lieberman, seit 5 Jahren dabei, hilft bei Blutspendeterminen und ist bei Veranstaltungen im Verpflegungsteam.